Teufelskanzel-1 Teufelskanzel-2

Naturdenkmal Teufelskanzel   In der Nähe zur alten Schwäbischen Stammesgrenze (Hohen Tannen) gelegen, ist das eine Grenzmarke. Die auffallende Landschaftsform erinnert an eine kleine Kanzel. Wie am Geiststein oder auch Teufelsstein sollen sich im 16. Jahrhundert dort die Täufer, eine Sekte, zu ihren Versammlungen getroffen und dort den Predigten ihrer Anführer zugehört haben. Im Volksmund war dies also ein doppelt "verwunschener" Platz, zuerst die Heiden, dann die Täufer. (Quelle: Heimatbuch "Porträt und Geschichte der Gemeinde Gschwend")   Interessante und gut begehbare Sandsteinformation. Ausgangspunkt Wanderparkplatz Hohentannen. am Wanderweg Richtung Rotenhar gelegen